KULTUhRWERK SALZSTRASSE
A 4180 Zwettl an der Rodl
Obfrau: Adelheid Andraschko
E-Mail: kontaktkultuhrwerkat
 
Home
Veranstaltungen
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2010-12-17
2010-10-28
2010-10-14
2010-09-23
2010-06-03
2010-05-20
2010-01-28
2009
Das Team
Newsletter
Mitglied werden
Links
Impressum
 

Bser Wolf

Filmabend: Wie im Himmel

 

Am Donnerstag, 23. September 2010, 20:30 Uhr lud das KULTUhRWERK SALZSTRASSE – in Kooperation mit dem Kath. Bildungswerk Zwettl – zum 2. Filmabend ins Bëck’s in Zwettl an der Rodl.

Gezeigt wurde der schwedische Film aus dem Jahr 2004: Wie im Himmel.

EINTRITT FREI!

Regie: Kay Pollak
Hauptdarsteller: Frida Hallgren und Michael Nyqvist

Handlung:
Hauptfigur des Films ist ein erfolgreicher Dirigent mit dem Künstlernamen Daniel Daréus, der während eines großen Konzerts einen Herzinfarkt erleidet und deshalb seine Arbeit niederlegt.
Er zieht sich zurück an den Ort seiner Kindheit im Norden Schwedens. Mit dem geänderten Namen kennt ihn niemand wieder. Erst viel später gibt er sich einem Mitschüler, der ihm –
wie schon zu Schulzeiten – Gewalt antut, zu erkennen.

Hier lernt er die junge Verkäuferin Lena kennen, die auch im örtlichen Kirchenchor singt. Der Sportladen-Besitzer des Dorfes versucht, ihn für diesen Chor zu gewinnen. Daniel besucht widerwillig den Chor, entscheidet sich dann aber, die Leitung zu übernehmen und den Mitgliedern Gesangsunterricht zu geben. Daniel und Lena bauen eine immer intensiver werdende Beziehung auf.
Der anfangs schlechte Chor wächst und wächst. Daniel erhält nicht nur von den Chormitgliedern großes Lob.

Der Pfarrer aber versucht, den Chorleiter loszuwerden, was ihm letztlich nicht gelingt. Sogar Tore, der eine geistige Behinderung hat, darf mitmachen. Eines der Chormitglieder meldet den Chor zu einem Chor-Wettbewerb (Let the Peoples Sing) in Österreich an. Daniel ist zunächst dagegen, aber die anderen überreden ihn, und so fährt er mit ihnen. Dort schafft er es, Lena seine Liebe zu gestehen. Auf dem Weg zum Auftritt seines Chors erleidet er einen weiteren Herzinfarkt, schleppt sich in die Toilette des Gebäudes, in dem der Wettbewerb stattfindet, und bricht dort zusammen. Der Chor tritt schließlich ohne ihn an, und er hört über Lautsprecher den Gesang seines Chors, der die anderen Chöre so sehr in seinen Bann zieht, dass sie aufstehen und mitsingen.

Bilder von der Veranstaltung:


Dia-Show
Tempo

Sitemap

Gegen den Strom